Das Mittel zum gesunden Abnehmen

Mittel zum Abnehmen gibt es wie Sand am Meer und jeder verspricht dir mit den Pulvern und Tabletten enorme Erfolge. Aber sie bekämpfen zu oft nicht die Ursache, warum wir zunehmen. Es stellen sich vielleicht kleine Erfolge ein, aber auf die Dauer gesehen ist dieser kleine Erfolg nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Aber was ist nun das Mittel zum Abnehmen?

Es sind zu einem großen Teil die Lebensmittel, die wir täglich essen. Und wenn wir nicht mit dem Umgang mit Lebensmitteln aufpassen, neigt der menschliche Körper dazu, Fett einzulagern. Da kann man fast alles essen, was man will; Mann und Frau werden dick. Es ist wie beim Auto. Dort passen wir doch auch auf, ob wir Benzin Super 95 tanken oder Diesel, denn wenn wir den falschen Kraftstoff tanken, macht das Auto schlapp. So ist es auch mit unserem Körper.

Und warum ist es so, warum macht unser Körper schlapp?

Der Ursprung liegt an unserer genetischen Programmierung, die schon
so alt ist wie die Menschheit selber. Zu Zeiten der ersten Menschen gab
es nicht wie heute Nahrung in Hülle und Fülle und da hat der Mensch gelernt,
Nahrung (Fette) in seinem Körper zu speichern, für eine Hungersnot zum Beispiel.

Probleme in Vergangenheit und Zukunft

Was ist denn nun heute das Problem? Warum werden wir dick? Richtig.
Unserer Körper weiß nicht, dass wir in einer Zeit leben, wo wir unsere Nahrung
an der Ecke kaufen können. Also speichert er automatisch das Fett und den Zucker (wird in Fett umgewandelt), was nicht verbraucht wird, ab. Die Folge ist, dass wir dick werden.

Jetzt liegt die Antwort schon auf dem Tisch, wie wir abnehmen können: durch unsere Nahrung.

Viele Diäten bringen eine Umstellung oder teilweise einen Verzicht auf Nahrung mit sich. Die Umstellung ist gut, der Verzicht nicht. Warum ist die Enthaltsamkeit nicht gut? Weil der Körper zuerst die Muskeln abbaut, um Energie zu gewinnen und auch einzusparen. Denn weniger Muskelmasse braucht weniger Energie. Fett braucht keine Energie, also bleibt dies erst einmal vorhanden, denn das ist für unseren Körper die eiserne Reserve (wenn die uns selbstauferlegte Hungersnot länger andauert).

Die Nahrungsumstellung ist in der Hinsicht gut, dass wir anfangen, uns selber zu reflektieren. Was esse ich? In welchen Mengen? Ist das, was ich esse, gesund für meinen Körper? Welche Nahrungsmittel sollte ich von meinem Einkaufszettel streichen und welche finden dafür den Platz auf der wöchentlichen Einkaufsplanung?

Was ist jetzt gut?

Soll ich mir jetzt Abnehm-Shakes kaufen, oder ominöse Wunderpillen bestellen, die gerade super günstig in der Werbung ausgepriesen werden? Sind das Mittel zum Abnehmen?

Ein klares Nein zu den Pillen. Warum? Erstens können deren Bestandteile (wenn sie aus anderen Ländern stammen) hochgradige gesundheitliche Schäden mit sich bringen, wenn nicht gar zum Tod führen, und das ist nicht das Ziel eines gesunden Abnehmens, oder?

Zu dem Shake muss ich sagen, habe ich unterschiedliche Studien und Erfahrungen von Menschen bekommen. Die einen schwören darauf, die anderen sind dagegen, da sie danach wieder zugenommen haben.

Das mir bekannte Mittel, welches eben nach diesen Erfahrungsaustausch als etwas effektiv scheint, ist Almased. Aber ich rate auch von den Shakes ab, lieber einen selber aus natürlichen und gesunden Inhaltsstoffen machen.

Fazit: das Mittel zum Abnehmen schlechthin

Das Mittel zum Abnehmen ist ganz einfach und eine Kombination aus zwei Bestandteilen.

  1. Unsere Nahrung: wir müssen genauer auf das achten, was wir konsumieren. Bei unserem Freund auf vier Rädern achten wir doch auch, dass er lange hält, pflegen den Lack, waschen ihn, prüfen den Reifendruck und zahlen sogar Versicherungsbeiträge. Zahlen Sie auch für ihren Körper Versicherungsbeiträge in Form von gesunder Nahrung.
  2. Bewegung: Um erneut das Beispiel des Autos aufzunehmen, da achten wir doch auch darauf, dass er sich bewegen kann und bringen ihn zur Wartung in die Werkstatt. Warten Sie Ihren Körper in so regelmäßigen Abständen beim Arzt? Bewegen Sie sich, egal ob mit dem Rad zur Arbeit, steigen sie lieber mal die Treppen, als den Fahrstuhl zu nutzen, und gehen sie in ihren verdienten Pausen bei der Arbeit einfach mal raus und machen Sie einen Spaziergang. Ihr wichtigstes Gut, welches sie besitzen, wird es ihnen danken.

Und diese Kombination wird  Ihnen langfristig zum gesunden und schlanken Körper verhelfen.

Abnehmen im Schlaf